Auszeichnung für unsere Volkshochschule

Integration ist eines der großen Schlagwörter dieser Zeit. Umso mehr freuen wir uns, dass die Volkshochschule im Landkreis Neu-Ulm für ihr vorbildliches Engagement bei der Integration von Migranten den „Schwäbischen Integrationspreis 2016“ erhalten hat. Die Regierung von Schwaben vergab die Auszeichnung für das Projekt  "Ehrenamtliche Bildungs- und Integrationsmentoren". Der Preis ist mit 1.000 Euro dotiert.

Das Projekt wurde bereits 2008 als Kooperation zwischen der Integrationsstelle des Landratsamtes und der Volkshochschule im Landkreis Neu-Ulm ins Leben gerufen. Hierbei sollen bereits in Deutschland integrierte Menschen aus unterschiedlichen Ländern den Neuankömmlingen unterstützend zur Seite stehen - sei es bei Alltagsproblemen, Behördengängen oder sprachlichen Barrieren. 2019 wurde der jüngste Jahrgang von Integrationsmentoren ausgebildet. 


Integrationsmentoren Abschlussjahrgang 2019

Landratsamt Neu-Ulm

Bei der feierlichen Abschlussveranstaltung überreichte Kursleiterin Fatma Dogan den neuen Bildungs-und Integrationsmentorinnen und -mentoren ihre Zertifikate. Mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern freuten sich auch Carolin Gehring (Volkshochschule) und Margarete Fischer (Landratsamt Neu-Ulm). Im Bild von links: Ibrahim Almedraj, Carolin Gehring (VHS Illertissen), Mohammad Almedraj, Hatice Temel, Margarete Fischer (Integrationsbeauftragte Landratsamt Neu-Ulm), Zeynepp Kilic, Fatma Dogan (Kursleiterin). Auf dem Foto fehlen folgende Absolventinnen: Silvia Godano, Sümeyye Balci und Elena Shvets.